Schlagwort-Archive: Griechenland

Heftigere – bürgerliche – Gegenstimmen gegen die sog. Griechenland-Rettung und den ESM

  Auf der Internetseite einer “Zivilen Koalition für Deutschland“ findet sich u.a. die folgende Kritik an der Politik der deutschen Regierung im Zusammenhang mit der sog. Griechenland-Rettung und weiteren Rettungs-Fonds wie dem ESM: http://www.zivilekoalition.de/artikel/stoppt-eu-schuldenunion-esm-vertrag/der-finale-esm-vertrag-ende-von-demokratie-und-parlament Auch Internetveröffentlichungen eines “Bündnis Bürgerwillen” sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Heftigere – bürgerliche – Gegenstimmen gegen die sog. Griechenland-Rettung und den ESM

Ökonom Sinn zur europäischen Krise – Erhellendes und Verdunkelndes

In der „FAZ“ online v. 18.2.2012 findet sich ein ausführliches Interview mit dem Chef des Münchner IFO-Instituts, Sinn, zu aktuellen politischen Fragen. Die Fragen wurden von Heike Göbel und Holger Steltzner gestellt. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/im-gespraech-oekonom-hans-werner-sinn-wir-sitzen-in-der-falle-11653095.html Einige von Sinns Ausführungen sind interessant, bspw. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ökonom Sinn zur europäischen Krise – Erhellendes und Verdunkelndes

Zur weiteren Diskussion über Griechenland und den Kreditbedarf

Auf FAZ-Net haben sich zahlreiche Leser zum Slogan „Sparkommissar für Griechenland“ (auf den inzwischen Merkel verzichtet haben soll) geäußert. http://www.faz.net/aktuell/forderung-nach-sparkommissar-athen-verlangt-respekt-vor-seiner-wuerde-11630513.html#comments Leider überwiegen zahlenmäßig solche Zuschriften, die politisches Verständnis vermissen lassen und durch billige Schemata wie ‚warum sollen wir tüchtigen sparsamen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zur weiteren Diskussion über Griechenland und den Kreditbedarf

Lesenswertes Interview mit Max Strauß

Lesenswertes Interview mit Max Strauß (Sohn von Franz Josef Strauß) über die EU, den Euro, Griechenland, die CSU etc. http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/der-politische-betrieb-ist-wie-ein-pudding/6023858.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lesenswertes Interview mit Max Strauß

Griechenlands Korruption und die angebliche Solidität Deutschlands – über unterschiedliche Ebenen der Korruption

In einem Zeitungsbeitrag wurde dieser Tage ein Witz wiedergegeben, der in Griechenland kursieren soll. Es geht um die Ausschreibung von Malerarbeiten am Himmelstor. Bei Petrus bewirbt sich ein Albaner, der die Arbeit für 600,- € übernehmen will (200,- für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Griechenlands Korruption und die angebliche Solidität Deutschlands – über unterschiedliche Ebenen der Korruption

Die Verschärfung der Krise – Stand Anfang Sept. 2011 – die EU

In der jetzt konkreter werdenden weiteren Stufe der Krise wird es massive Zusammenbrüche bisher unbekannter Dimensionen geben. Den Aktienmärkten, Banken, Schattenbanken, Staatshaushalten: allen, denen in den letzten 3 Jahren durch staatliche Wechsel auf die Zukunft die unmittelbare Pleite erspart geblieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Verschärfung der Krise – Stand Anfang Sept. 2011 – die EU

Scharfe Kritik an Angela Merkel wegen Verschärfung der Griechenland- und Euro-Krise

  In einem Interview übt der Ökonom Collignon scharfe Kritik an der Politik Angela Merkels in der Griechenland-Frage. Er beschuldigt sie u.a., die Lage Griechenlands und damit des Euro und der EU mit ihrem Herumgeiere verschärft zu haben. http://www.welt.de/wirtschaft/article13489765/Das-Problem-in-Griechenland-heisst-Angela-Merkel.html   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Scharfe Kritik an Angela Merkel wegen Verschärfung der Griechenland- und Euro-Krise

Griechenland: die Forderungen der Finanzwelt sind ein Faß ohne Boden. Dieses System muß durchbrochen werden

Wenn sog. Finanzspritzen in Höhe von 120 oder bald 200 Mrd. € nicht ausreichen, um den griechischen  Staatshaushalt vor dem Bankrott zu retten, muß man das meines Erachtens  folgendermaßen lesen: Banken und andere finanzkapitalistische Organisationen halten diesen griechischen Staatshaushalt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Griechenland: die Forderungen der Finanzwelt sind ein Faß ohne Boden. Dieses System muß durchbrochen werden

Die Weisheit der Finanzmärkte – und gewisser Journalisten, Herr Hank von der FAZ bspw.

Unter der Überschrift „Kampf gegen die Finanzkrise -vollendeter Quatsch“ schrieb am 23.5. 2010 Rainer Hank in der FAZ u.a. Folgendes (Zitate in kursiver, meine Kommentare dazu in normaler Schrift) „Dass Politiker die Unwahrheit sagen (vulgo: lügen), ist keine wirklich aufregende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Weisheit der Finanzmärkte – und gewisser Journalisten, Herr Hank von der FAZ bspw.

600 Milliarden Euro dringend benötigt für die Staatshaushalte Griechenlands, Portugals und Spaniens – und wieviel mehr für welchen Staat morgen?

600 Milliarden Euro dringend benötigt für die Staatshaushalte Griechenlands, Portugals und Spaniens – und wieviel mehr für welchen Staat morgen? Walter Grobe, 30.4.2010 für bessere Lesbarkeit überarbeitete Fassung 6.5.2010 Jetzt wird Panik verbreitet. Die Krise zeigt nach und nach ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 600 Milliarden Euro dringend benötigt für die Staatshaushalte Griechenlands, Portugals und Spaniens – und wieviel mehr für welchen Staat morgen?